Liebe Sportcenter Mitglieder,

in den letzten Tagen werden wir immer häufiger darauf angesprochen, welche Maßnahmen wir treffen, um Euch bestmöglich gegen das Corona-Virus zu schützen. Ist es noch ratsam, ins Sportcenter zu gehen?

Wir möchten Euch deshalb darüber informieren:

Der Indoorcycling-Spenden-Marathon und der nachfolgend geplante Discoabend am 21. März finden aus Vorsorgegründen nicht statt und werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Unser zeitgleich stattfindender Tag der offenen Tür wird in kleinem Rahmen parallel zum Trainingsbetrieb stattfinden.

Nach aktuellem Stand der Lage und auf Empfehlung des Berufsverbandes DSSV werden weiterhin alle Kurse wie geplant durchgeführt. Ausgenommen hiervon sind die Indoorcycling-Kurse, die vorerst bis Ende April ausgesetzt werden.

In unserem Studio verwenden wir seit Jahren in den Toiletten Seife mit desinfizierenden Zusätzen, um die Handhygiene zu gewährleisten. Diese können und sollten gerade in diesen Tagen jederzeit in Anspruch genommen werden.

Wir haben Möglichkeiten zur Desinfektion der Cardiogeräte im Bereich der Galerie, die in diesen Tagen nach jeder Anwendung genutzt werden sollten.

Unsere Reinigungskräfte und auch unser Personal sind dazu angehalten, besonderes Augenmerk auf die regelmäßige Reinigung der Geräte, Griffe, Türklinken etc. zu legen.

Durch spezielle Reinigungsmittel, Reinigungspläne- und Intervalle, ist unser Studio generell auf einem hohen Level der Keimfreiheit. Schon seit Jahren für die Fitnessbranche vorhandene hohe Auflagen durch das Gesundheitsamt, kommen uns jetzt zu Gute.

Das Sportcenter Sigmaringen hat eine Fläche von annähernd 1400 qm und bietet daher genügend Freiraum und Abstand an den Geräten für jeden Einzelnen. Je fitter man ist, desto besser arbeitet das Immunsystem.

  • Solltest du Anzeichen einer Erkrankung haben, dann solltest du tatsächlich auf den Besuch im Fitnessstudio verzichten. Dabei ist es allerdings völlig egal, ob du eine normale, bakterielle Erkältung, eine Influenza oder COVID-19 hast
  • Achte bitte auf die Hände- und Hustenetikette (gründliches Waschen der Hände und Handgelenke mit Seife; Niesen und Husten in die Ellenbeuge)
  • Die wichtigste Selbstschutzregel – sich nicht ins Gesicht zu fassen – gilt natürlich auch bei uns
  • Wir verzichten in den nächsten Wochen auf das schütteln von Händen- bitte nehmt das nicht als unhöflich war, sondern als Schutzmaßnahmen aller Mitglieder und Mitarbeiter
  • Wir werden die Situation weiterhin beobachten und die Maßnahmen bzw. Empfehlungen unseres Berufsverbandes oder der Gesundheitsämter entsprechend umsetzen

Wir wünschen euch trotz aller Umstände weiterhin viel Spaß beim Training.

Euer Team vom Sportcenter Sigmaringen